Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Die Stiftung AUFWIND – Ursula Brandhorst-Burk

veröffentlicht am 27. November 2020 | Kategorie: Regionales Engagement

Die Stiftung AUFWIND – Ursula Brandhorst-Burk

Der Vorstand der Kinder- und Jugendstiftung AUFWIND besteht aus:

  • Ursula Brandhorst-Burk
  • Gerhard Zach
  • Bernd Rößle

Alle drei sind in der Stadtsparkasse Augsburg in führenden Positionen und ehrenamtlich in der Stiftung tätig.

Wir stellen Ihnen in den nächsten Beiträgen die Personen, die diese Stiftung „managen“ ein wenig genauer vor.

Ursula Brandhorst-Burk

Ursula Brandhorst-Burk, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Aufwind.

Seit Gründung der Stiftung 1996 bin ich die Vorsitzende des Vorstandes in unsere Kinder-und Jugendstiftung.
Die Stiftung wurde anlässlich das 175-jährigen Jubiläums der Stadtsparkasse Augsburg vor rund 24 Jahren gegründet.

Meine berufliche Tätigkeit:

Leiterin des Bereiches Nachhaltigkeit und Zukunftsstrategie

Meine Motivation für die Mitarbeit in der Stiftung:

Es macht sehr viel Spaß, die Verschiedenheit der Projekte, die wir unterstützen, zu erleben. Damit erfahre ich
sehr viel über die unterschiedlichen Lebenswelten gerade der jungen Menschen in Augsburg und Friedberg. Das erweitert meinen eigenen (Lebens-)Horizont.

Mein besonderes Erlebnis:

Am meisten beeindruckt hat mich in jüngster Zeit die öffentliche Verleihung unseres Jugendpreises „Frischer Wind“ im Reese Theater am 25. Mai 2019. Im Rahmen eines flotten Programms der STAC Festival-Crew wurden die drei Gewinnerprojekte lebendig und begeisternd präsentiert:

  • „Jung übt sich: Die Retter von morgen“ lautet das Motto der Jugendgruppen der Augsburger Hilfsorganisationen, die sich zu gemeinsamen Übungen zusammengeschlossen hatten, um im Ernstfall noch besser und schneller helfen zu können.
  • Das inklusive und integrative Kindermusical WOLLE, WIWI, WAWA von Andreas und Nicole Matthes, in dem ein fantastisches Abenteuer über Mut, Freundschaft und Zusammenhalten auch in schwierigen Zeiten erzählt wird.
  • Der Erlebnis-Parcours „Sinne entdecken – Gefühle erleben“ von der Martinschule Augsburg. Hier konnten Kinder, die sich hauptsächlich in der medialen Welt aufhalten wieder zu sich selbst finden.


Mein Ziel für die Stiftung:

Ich möchte möglichst viele Projekte aus dem Bereich der Bildung und Nachhaltigkeit gewinnen. Bildung ist ein wesentlicher Schlüssel, damit Kinder und Jugendliche eine möglichst gute Zukunft erreichen können. Und der Nachhaltige Umgang mit unseren Ressourcen wird das entscheidende Thema für die nächsten Jahrzehnte in unserer Gesellschaft sein.

Mein Tipp:

Sich einfach trauen und seine Ideen, Vorstellungen an die Stiftung AUFWIND schicken. Wir freuen uns über jede Einreichung, auch wenn sie noch nicht perfekt ist.