Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Willkommen bei Kinder im Mittelpunkt e.V.

veröffentlicht am 20. November 2020 | Kategorie: Regionales Engagement

Willkommen bei Kinder im Mittelpunkt e.V.

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Wer sind wir?

Die Beschäftigten der Stadtsparkasse Augsburg hatten im Jahr 2011 eine Idee: Wenn jeder jeden Monat einen Euro gibt, kann man aus dem Kleinen heraus etwas Großes schaffen!

Was tun wir?

Wir haben uns entschlossen, dort zu helfen, wo Hilfe am nötigsten gebraucht wird: Bei Kindern und Jugendlichen, die benachteiligt sind und der Unterstützung bedürfen.

Und dabei sind uns vier Dinge besonders wichtig:

  • Unsere Hilfe gilt unseren Nachbarn hier in der Region, wo Sie und wir leben.
  • Ihre Spenden gehen ohne Verwaltungskosten und Umwege an die Bedürftigen.
  • Sie können direkt nachvollziehen, was aus Ihrer Spende geworden ist.
  • Selbstverständlich passiert das alles ehrenamtlich!

Kinder sind unsere Zukunft – was gibt es Wertvolleres?

Spendenkonto DE61 720 5000 0000 0264 43
Stadtsparkasse Augsburg BIC AUGSDE77XXX

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.” (Erich Kästner)


Unsere Aktivitäten 2020

 

Center.Mittelstandskunden und der doppelte Weihnachtseffekt

Dem neu gegründeten Bereich Center.Mittelstandskunden war es ein Anliegen, unseren Spendenverein „Kinder im Mittelpunkt“ zu Weihnachten zu unterstützen.

Hierzu hatte der Bereichsleiter Christian Steimer die Idee, zwei Lindt Schokoweihnachtsmänner zu Gunsten von „Kinder im Mittelpunkt“ unter unseren Sparkassenkollegen zu versteigern.

Der erzielte Erlös wurde dann von Herrn Steimer und seinem Führungsteam verdoppelt. So konnte mit dieser Aktion kurz vor Weihnachten ein dreistelliger Betrag gespendet werden.

Die beiden Kollegen, die die Lindt Weihnachtsmänner ersteigert haben, war es eine Herzensangelegenheit, die Beträge zu spenden; allerdings wollten sie die 1 kg Schokolade nicht selbst essen (verliebt sich sehr schnell in die Hüfte).

So entstand aus der Aktion die zweite Idee, die Schoko-Weihnachtsmänner den Kindern des Sparkassenkindergartens zu schenken. Die Kindergarten-kinder haben sich wahnsinnig über die fast einen halben Meter hohen Lindt-Weihnachtsmänner gefreut und gerne in Empfang genommen.

Und wir sind uns sicher, für den Nachtisch beim heutigen Mittagessen im Kindergarten war damit auch gesorgt.

von links: Jelica Bonic (Leiterin Kindergarten), Tim Fieger (Vorstand Kinder im Mittelpunkt), Christian Steimer (Bereichsleiter Center.Mittelstandskunden) und die Kinder des Betriebskindergartens

 

Nikolaustütchen für bedürftige Kinder über die Tafel

Bei unserer letzten Mitgliederversammlung kam die Idee auf, den Kindern der bedürftigen Familien, die über die Tafeln (https://www.tafel.de) unterstützt werden, ein kleines Weihnachtsgeschenk zu machen.

Im Gespräch mit dem Leiter der Caritas Schwabmünchen (zuständig für die Tafeln in Schwabmünchen und Lagerlechfeld) haben wir erfahren, dass die Tafeln zu Weihnachten regelmäßig Zuwendungen bekommen, zum Nikolaustag aber leider nicht.

Daraufhin haben wir beschlossen, für die Kinder eine Nikolaustüte mit Obst (das war dem Leiter der Caritas sehr wichtig), Süßigkeiten aus dem Eine-Welt-Laden (damit konnten wir auch hier ein bisschen unterstützen) und einer Packung Buntstifte zusammenzustellen.

In der „Nikolauswoche“ haben wir dann insgesamt 190 Tüten an die jeweiligen Ausgabestellen in Schwabmünchen, Lagerlechfeld, Bobingen und Diedorf ausgeliefert. Die freiwilligen Helfer vor Ort haben sich sehr darüber gefreut, den Kindern zum Nikolaustag endlich auch einmal ein Geschenk übereichen zu können und hoffen, dass wir eventuell auch im nächsten Jahr wieder an sie denken!

 

Corona hat (auch) uns ausgebremst!
Im Jahr 2020 konnten keine Spendensammelaktionen gestartet werden. Aber dankenswerter Weise gibt es viele Menschen, die eine Spendendauerkarte haben.

Weihnachtsaktion

Unsere – schon traditionelle – Weihnachtswunschbaumaktion konnte heuer Corona-bedingt leider nicht stattfinden.

Wir haben allerdings schöne Alternativen gefunden:

Weihnachtsgeschenke für Tafelkinder
Insgesamt 190 Kinder, die mit ihren Familien von den Tafeln Bobingen, Diedorf, Schwabmünchen und Lagerlechfeld versorgt werden, bekommen heuer ein kleines Weihnachtsgeschenk: Nikolaus und Co. wurden vom Eine-Welt-Laden gekauft und von uns eingetütet.

Falls Sie unseren Verein „Kinder im Mittelpunkt“ unterstützen möchten, können Sie dies gerne tun:
Spendenkonto

  • DE61 720 5000 0000 0264 43
  • BIC AUGSDE77XXX (Stadtsparkasse Augsburg)

 

Auch den „Krümelhof“ – Tiergestützte Pädagogik in Augsburg –

 

das Café Tür an Tür – Grenzenlos zusammen leben

 

die „youfarm“ – Jugendfarm Augsburg

 

und das Präventionsprojekt Papilio-U3

 

konnten wir Dank Ihrer Hilfe unterstützen vielen Dank dafür!!!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit! Die Kolleginnen und Kollegen vom Verein „Kinder im Mittelpunkt“.


Unsere Aktivitäten 2019

 

Fünfte Wunschbaum-Aktion des „Kinder im Mittelpunkt e.V.“


Bereits zum fünften Mal in Folge organisiert der Verein „Kinder im Mittelpunkt“ eine besondere Weihnachtsaktion: den Wunschzettelbaum! Kinder und Jugendliche, die im Frauenhaus Augsburg bzw. im Mutter-Kind-Appartement-Haus leben, durften einen Wunschzettel schreiben (Gegenwert ca. 30,00 €), und die Mitarbeiter der Stadtsparkasse Augsburg erfüllen diese Wünsche.
Der Weihnachtsbaum im Kasino der SSKA wurde an einem Freitag geschmückt und war bereits am darauffolgenden Montag wie leergefegt. Viele Mitarbeiter fiebern schon auf die jährliche Aktion des Vereins KiM hin und freuen sich darauf, für Mädchen und Jungen Christkind zu spielen, bei denen das eben nicht – wie in anderen Familien sonst üblich – die Eltern selbst übernehmen können.
Ein Wunsch hat uns dieses Jahr ganz besonders berührt: Ein Bub hat sich eine Babyborn-Puppe gewünscht, damit seine schwangere Mama gleich eine Puppe für das neugeborene Geschwisterchen hat!
Die Weihnachtsgeschenke werden liebevoll verpackt und bis zum 13. Dezember unter dem Weihnachtsbaum im Kasino gesammelt. Das Paket wird mit dem entsprechenden Wunschzettel versehen, so dass die Geschenke auch beim richtigen Kind ankommen. Vereinsmitglieder von KiM liefern dann die gesammelten Geschenke kurz vor Weihnachten ab, um für die Kinder eine richtig tolle Bescherung möglich zu machen.
Wir bedanken uns bei allen Kolleg*innen für ’s Mitmachen, Spenden und Schenken!

Anschaffungen für die Wohngruppe „Purk“
Die Heilpädagogische Wohngruppe Purk verfügt über neun Plätze. Die Kinder werden ab dem vierten Lebensjahr aufgenommen. Sie kommen meist aus einem stark belasteten sozialen Umfeld ins Heim – werden oft vom Jugendamt zu ihrem Schutz aus den Familien herausgeholt.
Die Mitarbeiter der Wohngruppe sind 24 Stunden für die Kinder da. Sie bieten den Kindern eine sozial zuverlässige Gemeinschaft, mit deren Bedingungen und Gegebenheiten sich die Kinder auseinandersetzen müssen, um so ihren Platz zu finden. Im Zusammenleben in der Gruppe lernen die Kinder wieder oder erstmals Beziehungs- und Konfliktfähigkeit sowie Solidarität und Toleranz.
Die Leiterin der Gruppe hat unserer Kollegin Mirjam Maisterl viel von der Arbeit im Heim und den kleinen und großen Herausforderungen, mit denen die Mitarbeiter konfrontiert werden, erzählt. Alle sind dort mit viel Herzblut, Kraft und Energie dabei.

Als in der Mitgliederversammlung von KiM die Frage nach einem Projekt, das wir unterstützen können gestellt wurde, ist ihr daher gleich die Wohngruppe in den Sinn gekommen.
Das Jugendamt übernimmt zwar die Kosten des Lebensunterhalts für die Kinder – „Luxusanschaffungen“ wie z.B. neue Zelte, Isomatten und Schlafsäcke (beim letzten Abenteuerausflug haben die Kinder festgestellt, dass es in die Zelte hineinregnet und die Schlafsäcke nicht mehr so besonders warm halten) oder eine Mikrowelle etc. werden nicht übernommen. Hier ist die Wohngruppe auf Spenden angewiesen.
Die Freude war riesengroß, als wir zusagten, die Anschaffungen komplett zu übernehmen.

Frauenhaus Augsburg
Die Bewohnerinnen des Frauenhauses wünschten sich eine Möglichkeit, selbst Kräuter und Gemüse anzubauen, damit die Kinder erleben können, dass Nahrungsmittel nicht im Supermarkt wachsen.
Die Idee: ein Hochbeet!
Diesem Spendenwunsch kam der Verein sehr gerne nach!
Und so sah das Beet im Sommer 2019 aus.

Emma sucht Helden!
Die kleine Emma hat Blutkrebs. Kinder im Mittelpunkt will bei der Suche nach einem geeigneten Stammzellenspender helfen und übernimmt deshalb die Kosten für 25 Typisierungen!


Unsere Aktivitäten 2018

 

Wunschzettelbaum
In der Vorweihnachtszeit steht traditionell ein Christbaum im Kasino, an den Wunschzettel gehängt werden – diesmal durften das Kinder von der Initiative „Eltern für Afrika“ machen. Unsere Kolleginnen und Kollegen besorgen dann die Geschenke, verpacken sie liebevoll und drapieren sie unter dem Baum. Kurz vor Weihnachten wurden dann alle Geschenke in die Pflegefamilien gebracht, um bei der Bescherung die Kinderaugen zum Leuchten zu bringen.

Evangelisches Kinderheim Hochzoll
Sonderaktion der Jugend- und Auszubildendenvertretung der Stadtsparkasse Augsburg:
„Am 17.12.2018 haben wir uns als Christkind auf den Weg in das Evangelische Kinder- und Jugendhilfezentrum in Hochzoll gemacht. Das Auto war voll beladen mit den unterschiedlichsten Geschenken für die kleinen Kinder.
Wir wurden von neun Kindern aus vier unterschiedlichen Häusern sehr herzlich mit Kinderpunsch, Lebkuchen und selbstgemachten Plätzchen empfangen.


Um zu den Kindern ein gewisses Vertrauen aufzubauen und um alle etwas besser kennenzulernen, spielten wir „Die Reise nach Jerusalem“. Alle hatten sehr viel Spaß und Freude bei dem Spiel, was die Kinder nur noch neugieriger auf die Geschenke machte. Einige der Kinder erzählten uns, dies sei ihr erstes „gemeinsames Weihnachtsfest“. Das machte diesen Moment für alle Anwesenden noch viel emotionaler. Nun durften die Kinder ihre Geschenke endlich auspacken …. einfach ein wunderschöner und herzlicher Anblick. Das Lachen und die Freude in ihren Augen zeigte uns, wir haben unsere Aufgabe erfüllt.


Durch die Erzieher und täglichen Begleiter der Jungen und Mädchen, bekamen wir nach der Bescherung einen Einblick in das Heim. In Kombination mit einer Führung konnten wir erleben, wie die Kinder gemeinsam mit den Erziehern leben und aus welchen Umständen die Kinder kommen.
Unsere Aktion war ein großer Erfolg! Vielen Dank für Ihre zahlreichen Spenden. Ohne Ihre Unterstützung hätten wir diesen Kindern kein Lächeln ins Gesicht zaubern können.“ Ihre JAV

Klassenfahrt
Die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Wittelsbacher Land durften zu einer Werksbesichtigung bei BMW. Damit auch heuer wieder die ganze Klasse daran teilnehmen kann, auch Schüler aus Familien, die sich solchen „Luxus“ nicht leisten können, wurde ein Zuschuss von 500,00 Euro gewährt.

Schulanfang
Von der Augsburger Wärmestube werden viele bedürftige Familien betreut – unter den Kindern sind auch 24 Schulanfänger. Für sie haben wir Hefte und Mäppchen gekauft.

Gemeinsam über jedes Hindernis…
… mit der Idee, für Kinder im Mittelpunkt 800 Euro Spenden einzusammeln. Vier Sparkassenmitarbeiter haben sich bereit erklärt, beim RatsRun, dem härtesten und schmutzigsten Hindernislauf in Augsburg zu starten., und zwar im Bankoutfit, also Kleid bzw. Anzug, wenn tatsächlich soviel gespendet wird.
„Die Hoffnung, doch sauber zu bleiben, war schnell dahin – in kürzester Zeit waren 1.625,00 Euro gespendet! Da diese Hürde genommen war, war es nun an uns, bei dem Lauf zu starten. Damit Sie sehen, dass auch wir unsere Zusage eingehalten haben, hier die versprochenen „Vorher- / Nachher-Bilder“:

Davor noch sauber und chic…

Sandra Schneider, Carolin Fuchs, Michael Kralik und Tim Fieger bevor sie den Hindernislauf antreten

v.l. Sandra Schneider, Carolin Fuchs, Michael Kralik und Tim Fieger

… vor dem Start …

… sie geben alles …

… danach erschöpft, glücklich und etwas angeschmutzt.

Kuschel-Ecken
Der Kindergarten Derching bekam von uns 1.000,00 Euro, um die Kuschelecken mit neuen (kuscheligen) Teppichen auszustatten.

Holzschlitten
Das Projekt „Sprungbrett 7+“ hat um Unterstützung beim Einkauf von 20 stabilen Holzkufenschlitten gebeten – wir haben 1.000,00 Euro gespendet.


Unsere Aktivitäten 2017

 

Wunschzettelbaum
Schon fast Tradition ist unser „Wunschzettelbaum“! In der Vorweihnachtszeit steht ein Christbaum im Kasino, an den Wunschzettel gehängt werden – diesmal von Kindern, die im Mutter-Kind-Appartementhaus oder im Frauenhaus leben – unsere Kolleginnen und Kollegen besorgen dann die Geschenke und verpacken sie liebevoll. Rechtzeitig zu Weihnachten wird dann alles in die entsprechende Einrichtung transportiert. Schade, dass wir bei der Bescherung nicht dabei sein können, um zu sehen, wie sehr sich die Kinder freuen.

Klassenfahrt
Die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schulen Wittelsbacher Land durften zu einer Werksbesichtigung bei BMW. Damit alle Schüler – auch aus bedürftigen aus Familien – dabei sein können, wurde ein Zuschuss von 500,00 Euro gewährt.

Gemüsekiste
Für die Bewohner des Mutter-Kind-Appartement-Hauses tun wir etwas für die Gesundheit: jede Woche liefert die „Rollende Gemüsekiste“ Bio-Gemüse, das wir bezahlen.

Lernmaterial
Für die Flüchtlingsklasse der Wittelsbacher Schulen wurde Unterrichtsmaterial im Wert von 500,00 Euro angeschafft.

Ein neues Klettergerüst für St. Gregor
Die St. Gregor Kinder- und Jugendhilfe wünschte sich Unterstützung bei der Anschaffung eines neuen Klettergerüstes – das alte war in die Jahre gekommen und nur noch bedingt belastbar! Wir freuen uns, dass wir mit einer Spende von 1.000,00 € helfen konnten!
Die St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe wurde 1572 gegründet und ist heute eine Hilfsorganisation für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen. Sie unterstützt junge Menschen mit erschwerten Startbedingungen auf dem Weg in ein selbst gestaltetes Leben.

Kinder im Mittelpunkt e. V. stiftete ein neues Klettergerüst.

Die Mitglieder des Vereines KiM wünschen viel Spaß mit dem neuen Klettergerüst!

Kinderwagen
Die Einrichtung „pro familia“ unterstützt bedürftige Familien mit Kinderkleidung und allem, was man für ein Kleinkind braucht. Die Sachen werden nur leihweise überlassen. Wir erhielten die Bitte, den Kauf eines Zwillings-Kinderwagens zu ermöglichen, das haben wir natürlich gerne gemacht.

Ausflug
Auch die Mädchenwohngruppe „Mona Lisa“ der St. Gregor Kinder- und Jugendhilfe durfte mit unserer Unterstützung einen Ausflug machen: die Gruppe hat bei sonnigem Wetter einen schönen Tag im Europapark verbracht.

Osterhasen
35 Kinder, die im Mutter-Kind-Appartementhaus und im Frauenhaus leben, freuten sich über einen Osterhasen, der auch noch eine Eintrittskarte für den Augsburger Zoo umgebunden hatte! Die Gruppen haben bei wunderbarem Wetter einen schönen Tag im Augsburger Zoo verbracht.

Sunshine Reggae in Aystetten
Die professionell organisierte und durchgeführte Aystetter Beachparty fand am 26.01.2018 bereits in der „dritten Auflage“ statt: Mitten im Winter in Strandklamotten und Flip-Flops durch das Haus St. Martin flanieren, karibische (alkoholfreie) Cocktails und exotische Küche genießen, in Liegestühlen relaxen – 150 Teenies feierten, tanzten, chillten, trafen coole Leute und hatten einfach viel Spaß at the Beach.

Kinder im Mittelpunkt e. V. spendete, um Kindern eine altersgemäße Party zu ermöglichen.


Ab 21.30 Uhr bis in den frühen Morgen schwelgten dann die Erwachsenen im Sunshine Feeling. Dank der vielen Helfer und Sponsoren konnte der Erlös der Veranstaltung von 1.500,00 Euro an die „Klinik Clowns e.V.“ und an „Kinder im Mittelpunkt e.V.“ gespendet werden. Vielen Dank an alle Beteiligten, besonders aber an unsere Kollegin Gisela Schregle, dass sie an „unseren Verein“ gedacht hat!


Unsere Spendenaktivitäten bis 2016

 

Fröhliche Weihnacht überall – Kim spendet Geschenke für Asylbewerber

Kinder im Mittelpunkt e. V. spendete, um Asylbewerbern eine Weihnachtsfeier zu ermöglichen.

Ein Satz heiße Ohren – Musik und Hörspiel in der Kinderklinik Augsburg
Kinder im Mittelpunkt e.V. hat die Kinderklinik Augsburg mit CD-Playern und über 100 CDs unterstützen können!
Doch nicht nur KIM war hierfür aktiv. Die ganze Aktion wurde durch unsere Kolleginnen und Kollegen der Stadtsparkasse Augsburg überhaupt erst möglich. Durch einen Spendenaufruf von KIM wurden nämlich sämtliche CD’s, vom Hörbuch bis hin zu Kinderliedern, gesammelt und gespendet. Somit kamen die Tonträger raus aus den Kisten im Keller – wo sie ja sowieso kein Gehör mehr finden – und rein in die Kinderklinik Augsburg.
Die Vertreter der Kinderklinik bedanken sich im Namen der kleinen Patienten recht herzlich. Das Geschenk kommt zum Start der neuen Kinderklinik gerade richtig. Mit den CD Playern kann die oft lange Krankenhauszeit etwas angenehmer und kurzweiliger gestaltet werden. Auch KIM sagt herzlichen Dank an die vielen fleißigen Spenderinnen und Spender!

Typisierungen für Nele!
Mehr als 2750 Menschen ließen sich am Sonntag, 10.07.2016 bei der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) typisieren, in der Hoffnung, möglicherweise ein passender Spender für die zwölfjährige Nele zu sein.
Kinder im Mittelpunkt hat 1.000,00 Euro gespendet, damit können ca. 30 Typisierungen finanziert werden.

Therapeutisches Reiten für die Martinschule
Die Martinschule ist ein sonderpädagogisches Förderzentrum für Kinder mit Lern-, Sprach-, oder Verhaltensschwierigkeiten. Viele der Schüler haben vor allem im sozial-emotionalen Bereich großen Förderbedarf und bisher selten die Gelegenheit gehabt, die Natur zu erleben und aus Oberhausen „rauszukommen“.

Der Kinder im Mittelpunkt e. V. spendete für therapeutisches Reiten.


Wir konnten 13 Kindern aus der Martinschule jeweils tageweise einen Aufenthalt auf dem therapeutischen Reiterhof in Affing ermöglichen! Die Therapie setzt genau an den richtigen Stellen an und hilft den Kindern einen besseren Umgang mit Ihren Problemen zu lernen.

Spielhäuschen für die „Villa Kunterbunt“
Die Erzieherinnen und die Leiterin – Frau Schartlmüller – der „Villa Kunterbunt“ stellten schon länger fest, dass die Spielgeräte im Garten der Kindertagesstätte zunehmend veraltet waren und nicht mehr die nötige Sicherheit boten, um kleine Kinder darauf spielen zu lassen. Im Frühjahr 2013 wurde dann ein Teil aus Sicherheitsbedenken für die Kinder komplett gesperrt. Im Mitarbeiter-team und im Elternbeirat der „Villa Kunterbunt“ wurde daraufhin diskutiert und geplant, wie man die dringend benötigten neuen Spielhäuser finanzieren könnte. Der Träger der Kindertages-stätte erklärte sich bereit, einen Teil der Kosten zu tragen. Auch eine vom Elternbeirat zum Sommerfest organisierte Tombola half finanziell weiter, das Geld reichte dennoch nicht aus. Doch dann stellte eine Kindergartenmutter den Kontakt her zu unserem Verein, der sich spontan bereit erklärte, der Kindertagesstätte unter die Arme zu greifen und mit einer großzügigen Spende von 1.000,00 Euro ein neues Holzhaus für den Garten zu finanzieren.


Am 28. November 2013 besuchte Herr Fieger von „Kinder im Mittelpunkt e.V.“ die „Villa Kunterbunt“, um sich das gespendete Häuschen im Garten selbst anzuschauen und den Scheck offiziell an Frau Schartlmüller und die anwesenden Kinder zu übergeben. Bei diesem sehr netten Übergabetermin konnte er sich selbst davon überzeugen, dass das Häuschen von den Kindern zum Spielen bereits voll angenommen wurde – und erhielt als Dankeschön und zur Erinnerung ein kleines Kunstwerk, das einige Kinder eigens für ihn angefertigt hatten.

Filmprojekt der KiTa St. Ulrich & Afra
Gespendet hatten wir an die KiTa St. Ulrich & Afra, speziell für die dortige „Wolkengruppe“, welche von Frau Unterlugauer geleitet wird. Grund unserer Spende von 1.000,00 Euro: die Kinder dieser Gruppe möchten gerne einen Film über Freundschaft drehen.

Der Kinder im Mittelpunkt e. V. spendete der KiTa St. Ulrich & Afra 1000€, um ein theaterstück aufführen zu können.


Und zwar mit richtigem Filmequipment und professioneller Begleitung. Am 20.07.2013 wurden wir KIM-Vertreter zur Premiere ins Liliom geladen.
Ein Ticket für das Theaterstück des Theaterstück der KiTa St. Ulrich & Afra, für die der Kinder im Mittelpunkt e. V. spendete.
Herausgekommen ist ein ca. 20-minütiger Film mit dem Titel „Freundschaftsbande“. Anwesend waren alle Kinder der KiTa (insbesondere natürlich die Akteure vor und hinter der Kamera), Vertreter der Augsburger Medienstelle, die Eltern und Geschwister, Omas/Opas und die Kita-Angestellten.

St. Gregor Familienzentrum Augsburg
Wir haben mit einer Spende von 1.000,00 € eine Riesenfreude ausgelöst. Die St. Gregor Bruderhilfe baut im Augsburger Stadtteil Göggingen ein Kinder- und Jugendhaus mit Wohngruppen. Die Maßnahme wurde von Sternstunden großzügig unterstützt, aber wie immer hat das Geld für die Gartengestaltung und einen Spielplatz nicht ganz gereicht. Dank KIM dürfen sich die Kinder auf einer wunderbaren Federwippe austoben.“

St. Georg Mittelschule
In der St. Georg Mittelschule gibt es eine sogenannte Übergangs- und Praxisklasse. Im Fach Hauswirtschaft und Kochen lernen die Schüler den Umgang mit Lebensmitteln und werden so auch auf praktische Berufe in der Lebensmittel- ,Gastronomie- oder Hotelbranche vorbereitet.

Der Kinder im Mittelpunkt e. V. spendete der St. Georg Mittelschule einen Dampfgarer


Wir spendeten für die Schulküche einen Dampfgarer. Dieses Küchengerät steht in fast jeder Gastronomie oder Großküche, die Schüler können somit den Umgang lernen und praktische Erfahrungen sammeln.

Gerne folgten wir der Einladung der Schulleitung und der Lehrerin zu einem Essen, wobei die Schüler uns ihre Kochkünste mit dem neuen Gerät vorführten. Unser Mittagessen sah nicht nur gut aus, es schmeckte uns allen auch hervorragend.

KIM-Projekt „Die Wiege“
Ihre Spenden haben die Anschaffung eines mobilen Snozelenwagens für die Kinder und Jugendlichen der Wiege ermöglicht.

Ein Projekt des Kinder im Mittelpunkt e. V.

Die Idee der Anschaffung und Ausstattung von mobilen Snoezelnwägen für einzelne Gruppen entstand aus dem Wunsch, das Snoezelenkonzept noch mehr in den Alltag der immobilen Kinder und Jugendlichen zu integrieren. Mit einem solchen Snoezelenwagen kann ein Wohnraum mit geringem Aufwand in einen Sinnesraum verwandelt werden und als zusätzliches Freizeit- und Erlebnisangebot genutzt werden. Das Wort Snoezelen (sprich: snuseln) kommt aus dem Niederländischen und setzt sich aus „snuffeln“ (schnüffeln, schnuppern) und „doezelen“ (dösen, schlummern) zusammen.

Hinter dem Snoezelen steht ein multifunktionales Konzept: über Licht-, Klang- und Tonelemente, Aromen und Musik werden besondere Sinnesempfindungen ausgelöst. Diese wirken auf die verschiedensten Wahrnehmungsbereiche entspannend, aber auch aktivierend. Das gezielt ausgesuchte Angebot steuert und ordnet die Reize, es weckt Interesse, es ruft Erinnerungen hervor und lenkt Beziehungen. Snoezelen erzeugt Wohlbefinden, steigert die Lebensqualität.

Konfi-Camp
„Man stelle sich 350 Menschen vor, fast alle evangelisch, davon 250 zwischen 13 und 15 Jahre alt. Dazu mehrere Pfarrer und Pfarrerinnen, Diakone, Diakoninnen, weitere Hauptamtliche und ganz viele Ehrenamtliche zwischen 16 und 66 Jahren. Außerdem 30 Tonnen Material (v. a. Zelte, Töpfe, Kisten, Boxen und Musikinstrumente), ein Dutzend Reisebusse und mehrere LKW. Dann versetze man dies alles auf einen Campingplatz an der nördlichen Adria, mitten zwischen Touristen, Strandcafes, Pizzerias und Souvenirläden. Und schließlich gebe man diesen 350 einen Auftrag: „Macht Konfirmandenarbeit!“
So, oder so ähnlich ging es auch dieses Jahr wieder zu, im Konficamp der evangelischen Jugend in Italien. Und auch heuer konnte „Kinder im Mittelpunkt“ wieder bedürftige Jugendliche unterstütz, deren Eltern sich die Teilnahme ihres Kindes sonst nicht hätten leisten können. Viele sind alleinerziehend, arbeitslos, oder schwer erkrankt. Daher hat KiM diese jungen Leute unterstützt und Ihnen einige unvergessliche Tage in Italien ermöglicht. Hier erleben die jungen Leute nun zehn Tage Gemeinschaft, fernab von den Sorgen und Problemen daheim. Hier können sie sich unter Gleichaltrigen entfalten und etwas lernen, denn während des gesamten Camps werden die Jugendlichen auf ihre Konfirmation vorbereitet, die dann ca. 1 Jahr später ansteht

Verein „einsmehr“ e.V. Initiative Down-Syndrom
Große Freude konnten wir den Kindern bereiten, indem wir eine Reittherapie in der Osterzeit finanzierten. Die Kinder hatten viel Spaß und sie haben nicht nur das Reiten, sondern auch die Arbeit am Pferd sehr genossen.

Hort-Verein Hochzoll-Nord e. V.
Mit unserer Spende konnten neue Schränke und Regale angeschafft werden.

Kinderklinik Station 4 (Pädiatrie)
Wir unterstützen die Betreuung der kranken Kinder mit der Anschaffung von zwei CD-Playern und einigen CDs mit Benjamin Blümchen & Co.

Biwak Augsburg

Was ist Biwak:
Hier werden männliche und weibliche Jugendliche ab dem vollendeten 12. Lebensjahr bis zur Volljährigkeit aufgenommen, die sich in einer Notsituation (häusliche Gewalt, Alkoholismus, etc.) befinden. Das BIWAK ist rund um die Uhr besetzt und aufnahmebereit.

Wir unterstützen…
…das Biwak in Augsburg mit Einrichtungsgegenständen für einen Gemeinschaftsraum.

Wie erreiche ich das Biwak:
SIA gGmbH, Inobhutnahmestelle BIWAK, Augsburg
Telefon: 0821 / 9 98 84 00 http://www.sia-augsburg.de

Kinderhaus Spitalgasse
Im Herbst 2009 wurde das Kinderhaus in der Spitalgasse neu eröffnet. Es ist Teil des Projekts „Kulturpark Rotes Tor“ der Stadt Augsburg. Hier treffen unterschiedliche Bereiche gesellschaftlichen Lebens aller Altersgruppen aufeinander. Da es noch an Spiel- und Einrichtungsmaterialien fehlte, unterstützen wir dieses Engagement mit der Spende eines transportablen Gymnastikwagens, mit verschiedenen Turnmaterialien.

Fritz-Felsenstein-Schule
In der Heilpädagogischen Tagesstätte des Fritz-Felsenstein-Hauses werden ca. 200 Kinder und Jugendliche betreut. Sie sollen, z.B. über Sportgruppen Zusammenhalt und vor allem Spaß finden. Dabei wird ganz nebenbei die Motorik und die Ausdauer der Kinder trainiert. 2010 wurde eine Mädchenfußballmannschaft gegründet.
Wir unterstützten dieses Vorhaben: Es wurden spezielle Schaumstofffußbälle angeschafft, die leichter zu spielen sind und das Verletzungsrisiko verringern. Trainingsutensilien wie z.B. Hütchen und Torwarthandschuhe, sowie passende Trikots wurden ebenfalls gespendet. Zwei Mitglieder von “Kinder im Mittelpunkt” waren live beim Training der Mädchen dabei und erlebten eine fröhliche und begeisterte Fußballgruppe.

Große Freude für Kinder der Königsbrunner Tafel
Jeden Donnerstag versammeln sich bei der Königsbrunner Tafel Bedürftige, um sich für 1€ mit dringend benötigten Lebensmittenl zu versorgen. Jedes Kind dieser Familien bekam von KiM einen Gutschein für ein Spielwarengeschäft geschenkt. Die Freude war sehr groß. Denn es ist für sie etwas ganz besonderes, sich ein eigenes Spielzeug selbst aussuchen zu dürfen.
Hier einige Eindrücke die uns sehr bewegt haben:
• „Wie lang ist der Gutschein gültig, ich möchte meinem Sohn endlich mal wieder ein schönes Weihnachtsgeschenk machen.”
• „Kann man den Gutschein auch für Schulsachen hernehmen, wir brauchen dringend neue Hefte”
• „Meine Tochter kann sich nun endlich eine neue Barbie kaufen, ihre ist vor zwei Monaten kaputt gegangen”.
Wir hatten wirklich den Eindruck, dass die Familien das Geschenk für ihre Kinder zu schätzen wissen. Vielen Dank für Ihre Spenden!

Kerschensteiner Volksschule
Im Bereich Ernährung und Gestaltung wurden Zuschüsse und Zuwendungen stark gekürzt. Viele Notwendigkeiten konnten nun nicht ersetzt oder ergänzt werden. Trotz Eigeninitiative der Lehrer fehlt es an allen Ecken und Enden.
Gerne hat KiM zwei Werkarbeitsplätze mit Nähmaschine und Bügelbrett finanziert, so dass die Schüler mit Eifer und Freude beim Unterricht sein können.

Deutschlerngruppen der Luitpold-Volksschule
Die Lehrkräfte fördern die Integration ausländischer Schüler durch ein spezielles Programm zum Erlernen der deutschen Sprache. Die dazu benötigten Mittel werden nicht bezuschusst. Kinder im Mittelpunkt unterstützt die Eigeninitiative der Lehrkräfte mit 500,00 €.

Projekt Klinikmaus
Die Klinikmaus ermöglicht schwer kranken Kindern via Internet am Schulunterricht teilzunehmen. Diese Kinder freuen sich, nach langer Krankheit endlich wieder lernen und dabei sein zu dürfen. Nachdem drei der Kinder nicht online mitlernen konnten, da das Geld für weitere Internetzugänge und Webcams fehlt, hat Kinder im Mittelpunkt unbürokratisch geholfen.

Kaminkehrer-Glückstour
Einmal im Jahr fahren Kaminkehrer irgendwo durch Deutschland mit dem Ziel, Geld für krebskranke Kinder zu sammeln. Die Glückstour 2012 durch Süddeutschland führte die Glücksboten auch durch Augsburg. Den Erlös spenden die radelnden Schornsteinfeger dem „Bunten Kreis“! Kinder im Mittelpunkt wollte gerne dabei sein und überreicht ein Sparschwein mit 500,00 Euro.

Kaminkehrer radeln um Spenden für den Kinder im Mittelpunkt e. V. zu sammeln.

Augsburger Stadtweihnacht im Kolpingsaal
Gerade an Weihnachten merken wir Menschen, wie wichtig uns die eigene Familie ist. Wie wichtig uns Freunde sind und wie bedeutend der Zusammenhalt untereinander sein kann. Menschen, denen diese Bindungen fehlen, fühlen sich an solchen Tagen oft einsam, verlassen und traurig. Eltern müssen ihre Kinder enttäuschen, weil sie kein Geld haben für ein kleines Geschenk.
Der SKM Augsburg, ein katholischer Verband für soziale Dienste, organisiert deshalb jedes Jahr an Weihnachten eine Feier mit Festmahl für alle, die sonst nicht wüssten wohin an Hl. Abend.
Kinder im Mittelpunkt kümmert sich an dem Abend um die Geschenke für die Kinder der Bedürftigen. Denn wenn das Geld knapp ist, haben Weihnachtsgeschenke kein Platz mehr im Budget. Für jedes Kind wurde ein Päckchen mit Spielzeug, Mütze, Schal oder Handschuhe und natürlich Süßigkeiten vorbereitet, eine kleine Geste, über die sich die Kinder riesig gefreut haben!

Wir über uns

Mitglieder des Vereines sind aktuell (November 2020):
Stefanie Banaszak, Zeffi Bowles, Amelie Braitmayer, Marion de Jesus Machado, Tim Fieger, Jürgen Finger, Markus Grünwald, Gabi Herz, Christian Huber, Melanie Knorz, Udo Koss, Christian Nagy, Luca Puchta, Sabine Röhricht, Gabi Ruf, Eva Rummel, Michael Sauerlacher, Benjamin Schmid, Martin Schweiger, Kathrin Sperfeld, Andreas Stocker, Birgitt Streng, Irmgard Völk

Allen Kolleginnen und Kollegen, die Aktionen mittragen und Geld spenden, ein herzliches Dankeschön!


Satzung für einen Verein

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen „Kinder im Mittelpunkt“ im folgenden “Verein” genannt. Nach erfolgter Eintragung ins Vereinsregister erhält er den Zusatz „e.V.“.
2. Der Verein hat seinen Sitz in 86150 Augsburg, Halderstr. 1-5 und soll im Vereinsregister beim Amtsgericht eingetragen werden.
3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweckbestimmung

1. Zweck des Vereins ist die ideelle und finanzielle Unterstützung und Förderung von Maßnahmen / Aktivitäten sowie von Einrichtungen im Zusammenhang mit Kindern und Jugendlichen in der Region.
2. Die zu vergebenden Mittel werden durch Mitgliedsbeiträge und Spenden, sowie durch ehrenamtliche Leistungen erbracht.
3. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt keine eigenwirtschaftliche sondern ausschließlich und unmittelbar, gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
4. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen und Vergütungen aus Mitteln des Vereins.
5. Es darf keine Person / Institution / Einrichtung durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

§ 3 Mitgliedschaft

1. Mitglieder können alle natürlichen Personen werden. Jugendliche unter 18 Jahren bedürfen der Zustimmung der/des gesetzlichen Vertreter/s. Stimmberechtigt sind Mitglieder in Versammlungen erst ab Volljährigkeit.
2. Der Antrag auf Aufnahme ist beim Vorstand schriftlich zu stellen. Der Vorstand muss einstimmig über den Antrag entscheiden, ansonsten muss derselbe mehrheitlich von den Anwesenden der nächsten Mitgliederversammlung entschieden werden.
3. Die Mitgliedschaft endet:
• durch Tod
• durch freiwilligen Austritt, der dem Vorstand schriftlich mitzuteilen ist
• durch Ausschluss wegen vereinsschädigenden Verhaltens oder groben Verstoßes gegen die Satzung. Vor Beschlussfassung durch die Mitgliederversammlung ist dem Mitglied Gelegenheit zu geben, sich zu rechtfertigen. Der Beschluss ist mit Gründen zu versehen und schriftlich zu formulieren.
4. Bei Beendigung der Mitgliedschaft, gleich aus welchem Grund, erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedsverhältnis.
5. Der freiwillige Austritt ist jederzeit möglich. Eine Erstattung bereits entrichteter Beiträge erfolgt nicht.

§ 4 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Die Mitglieder haben das Recht der Teilnahme an Veranstaltungen, der Auskunftserteilung beim Vorstand sowie aktives und passives Wahlrecht.
2. Sie haben darüber hinaus das Recht, gegenüber dem Vorstand und der Mitglieder-versammlung Anträge zu stellen. In der Mitgliederversammlung kann das Stimmrecht nur persönlich ausgeübt werden.
3. Die Mitglieder haben die Pflicht, ihre Beiträge rechtzeitig zu entrichten, sowie den Verein und den Vereinszweck – auch in der Öffentlichkeit – in ordnungs-gemäßer Weise zu unterstützen.

§ 5 Mitgliedsbeiträge

1. Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben. Der Jahresbeitrag für das laufende Geschäftsjahr ist erstmalig mit dem Beitritt fällig. Danach mit Beginn des Geschäftsjahres.
2. Die Höhe der Jahresbeiträge setzt die Mitgliederversammlung fest.

§ 6 Vereinsvermögen

1. Die Mittel, die dem Verein für seine Zwecke zur Verfügung stehen, sind Beiträge der Mitglieder, Zuwendungen, Schenkungen und Spenden.
2. Die finanziellen Mittel werden auf einem Vereinskonto bei der Stadtsparkasse Augsburg auf Guthabenbasis geführt.
3. Die Mittel dürfen nur mündelsicher gemäß § 1807 BGB angelegt werden.

§ 7 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:
1. die Mitgliederversammlung
2. der Vorstand.

§ 8 Mitgliederversammlung

1. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Die Mitgliederversammlung kann Gäste zulassen.
2. Die Mitgliederversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:
• Wahl des Vorstandes
• Wahl von zwei Kassenprüfern, die nicht dem Vorstand angehören dürfen.
• Entgegennahme des vom Vorstand erstellten Jahresberichts und des Haushaltsplans.
• Beschlussfassung über die Erteilung der Entlastung des Vorstandes sowie der Kassenprüfer.
• Beschlussfassung über die praktische und inhaltliche Arbeit des Vereins.
• Festlegung der Höhe der Jahresbeiträge.
• Beschlussfassung über Satzungsänderungen und über die Auflösung des Vereins.
• Beschlussfassung über die Spendenvergabe und –übergabe.

§ 9 Einberufung und Beschlussfassung der Mitgliederversammlung

1. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich im 1. Quartal statt. Sie wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen und Angabe der Tagesordnung schriftlich einberufen.
2. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Interesse des Vereins erfordert oder wenn die Einberufung von einem Drittel aller Mitglieder – unter Angabe des Zwecks und der Gründe – schriftlich verlangt wird. In diesem Fall sind die Mitglieder entsprechend den Regelungen in Abs. 1 einzuladen.
3. Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom 2. Vorsitzenden geleitet. Im Falle der Verhinderung beider ist der Schatzmeister als Vorstandsmitglied Versammlungsleiter.
4. Für die Wahl des Vorstandes wird die Leitung der Versammlung für die Dauer des Wahlvorganges und der mit der Wahl verbundenen Aussprache durch Mehrheitsbeschluss der Mitgliederversammlung einem Mitglied übertragen. Die Wahl der einzelnen Vorstandsmitglieder findet in getrennten Wahlgängen statt.
5. Hat im ersten Wahlgang kein Kandidat die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten, findet ein Stichwahl zwischen den Kandidaten statt, die die höchsten Stimmenzahlen erhalten haben.
6. Jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschluss-fähig. Sie fasst die Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Stimmenenthaltungen werden bei Berechnung der einfachen Mehrheit nicht gezählt. Abstimmungen erfolgen grundsätzlich offen, es sei denn, ein Mitglied verlangt geheime Abstimmung.
7. Jedes Mitglied kann bis spätestens eine Woche vor dem Tag der Mitglieder-versammlung beim Vorstand schriftlich beantragen, dass weitere Angelegen-heiten nachträglich auf die Tagesordnung gesetzt werden. Der Versammlungs-leiter hat zu Beginn der Mitgliederversammlung die Tagesordnung entsprechend zu ergänzen.
8. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden in einem Protokoll innerhalb von zwei Wochen nach der Mitgliederversammlung niedergelegt und von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet. Das Protokoll kann beim Vorstand eingesehen werden.

§ 10 Der Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus:
• dem ersten Vorsitzenden
• dem zweiten Vorsitzenden
• dem Schatzmeister
• dem Schriftführer
2. Der Vorstand wird für die Dauer von 3 Jahren gewählt.
3. Der Vorstand leitet verantwortlich die Vereinsarbeit. Er kann sich eine Geschäftsordnung geben und kann besondere Aufgaben unter seinen Mitgliedern verteilen oder Ausschüsse für deren Bearbeitung oder Vorbereitung einsetzen.
4. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich von zwei Mitgliedern des Vorstandes vertreten, darunter der erste Vorsitzende.
5. Dem Schatzmeister kann durch die anderen Mitglieder des Vorstandes für das Vereinskonto / die Vereinskonten bei der Stadtsparkasse Augsburg eine Einzelzeichnungsbefugnis erteilt werden.
6. Die Vorstandschaft beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Mitglieder anwesend sind oder schriftlich zustimmen. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.
7. Beschlüsse des Vorstandes werden in einem Sitzungsprotokoll niedergelegt und von mindestens zwei vertretungsberechtigten Vorstandsmitgliedern unterzeichnet.
8. Scheidet ein Vorstandsmitglied während der Amtsperiode aus, ist der Vorstand berechtigt, ein kommissarisches Vorstandsmitglied zu berufen. Auf diese Weise bestimmte Vorstandsmitglieder bleiben bis zur nächsten Mitgliederversammlung im Amt.

§ 11 Kassenprüfung

1. Durch die Mitgliederversammlung sind zwei Kassenprüfer für die Dauer von drei Jahren zu wählen, die nicht dem Vorstand angehören dürfen.
2. Die Kassenprüfer haben die Aufgabe, Rechnungsbelege sowie deren ordnungsgemäße Verbuchung und die Mittelverwendung zu prüfen und dabei insbesondere die satzungsgemäße und steuerlich korrekte Mittelverwendung festzustellen. Die Prüfung erstreckt sich nicht auf die Zweckmäßigkeit der vom Vorstand getätigten Ausgaben. Die Kassenprüfer haben die Mitglieder-versammlung über das Ergebnis der Kassenprüfung zu unterrichten.

§ 12 Auflösung des Vereins

1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer eigens zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Diese ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig, wenn in der Einladung hierauf hingewiesen wurde. Für die Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen Stimmen erforderlich.
2. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seiner bisherigen Zwecke muss das Vereinsvermögen an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung nach § 2 der Satzung überführt werden.
3. Als Liquidatoren werden die im Amt befindlichen vertretungsberechtigten Vorstandsmitglieder bestimmt, soweit die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt.

§ 13 Satzungsänderungen

1. Eine Änderung der Satzung kann nur durch eine Mitgliederversammlung beschlossen werden. Bei der Einladung ist die vorgesehene Änderung im Wortlaut mitzuteilen. Der Beschluss bedarf einer Mehrheit von drei Vierteln der erschienenen Mitglieder.
2. Der gewählte Vorstand wird ermächtigt, eventuelle vom Registergericht oder Finanzamt beanstandete Satzungsbestandteile abzuändern.

§ 14 Haftung

Die Haftung der einzelnen Mitglieder beschränkt sich auf die Verpflichtung der Beitragszahlung.

§ 15 Inkrafttreten der Satzung

Vorstehender Satzungsinhalt wurde von der Gründungsversammlung am
16. Juni 2008 beschlossen.
Die Gründungsmitglieder des Vereins zeichnen wie folgt:
1) Tim Fieger
2) Markus Grünwald
3) Eva Koller
4) Udo Koss
5) Andrea Langner
6) Christian Nagy 7) Sigrid Peschke
8) Eva Rummel
9) Martin Schweiger
10) Kathrin Sperfeld
11) Andreas Stocker
12) Irmgard Völk