Überwiegend optimistisch – Kapital und Kabarett der Stadtsparkasse Augsburg

v.l.: Hatten Spaß: Kabarettist Johannes Flöck, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Augsburg, Cornelia Kollmer und Deka-Experte Andreas Sonnenfroh

Die gute Nachricht gab’s gleich zu Beginn: „Verhaltener Optimismus ist angebracht“, so eröffnete Deka-Experte Andreas Sonnenfroh seinen Part am Dienstagabend (05.02.) in der Stadtsparkasse Augsburg. Bereits zum neunten Mal referierte der Experte auf Einladung der Sparkasse im Rahmen von „Kapital und Kabarett“. Nichts für schwache Nerven war das Börsenjahr 2018. Trotz der Talfahrt des DAX befindet sich Deutschland im 10. Wachstumsjahr. Das wird sich in 2019 fortsetzen, wenn auch nicht mehr in dem Ausmaß wie bisher, so die Voraussagen. Schwächeres Wachstum, aber keine Rezession, war die Botschaft. Die Wirtschaft hat genügend Substanz, auch wenn Rückschläge möglich sind. Wichtig sei, erstmal nicht in Panik zu geraten nach dem Ausnahmejahr 2018. Zumal der Start in 2019 zu berechtigten Hoffnungen Anlass gibt, die Märkte erholen sich, wenn auch langsam. Der Rat für Anleger: Geduld und Ausdauer, dann klappt das auch mit der Zielerreichung. Bei der momentanen Schwankungsbreite an den Märkten ist Beratung bei der Geldanlage elementar, empfahl Vorstandsmitglied Cornelia Kollmer. Bei der Suche nach der für den einzelnen Anleger passenden Strategie ist der SSKA-Betreuer gerne behilflich.

Positiv gestimmt erlebten die rund 350 Gäste anschließend einen überaus amüsanten Johannes Flöck. Der Kabarettist, bekannt aus dem Quatsch Comedy Club oder der RTL ComedyNacht, beschäftigte sich mit Veränderungen, die das Alter so mit sich bringt. Nach über einer Stunde mit lachenden und begeisterten Zuschauern ging ein quietschfideler Abend voller neuer Erkenntnisse, skurriler Geschichten, akrobatischer Tanzeinlagen und einer Gesichtsmimik, die ihresgleichen sucht, zu Ende.

Vielen Dank an unseren Fotografen Andreas Emmert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.