Nachhaltigkeit wird belohnt: HAUS DER STIFTER schüttet 125.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen aus

Viele Bürger oder Institutionen möchten sich gerne nachhaltig einbringen. In ihrer Stiftergemeinschaft „HAUS DER STIFTER“ macht die Stadtsparkasse Augsburg das möglich: ein dauerhaft gemeinnütziges Engagement als Stifterin oder Stifter.

Die Vertreter der begünstigten Einrichtungen mit den HAUS DER STIFTER-Vertretern: Cornelia Kollmer, Kuratoriumsvorsitzende (li. unten), und Susanne Stippler, Stiftungsberaterin (re. unten), in der Impulswerkstatt der Stadtsparkasse.

Über 60 Stiftungen tummeln sich seit der Gründung vor sieben Jahren unter dem Dach der Stiftergemeinschaft. 18 Förderstiftungen, die aktiv bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt werden, und viele persönliche Namenstiftungen stehen für soziale Verantwortung in und für die Region. Das aktuell verwaltete Stiftungsvermögen bewegt sich um die 6 Millionen Euro.

Rund 125.000 Euro können heuer ausgeschüttet werden, profitiert haben 36 gemeinnützige Einrichtungen, davon fast alle in der Region. Das freute auch Kuratoriumsvorsitzende und Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse, Cornelia Kollmer. „Stiften steckt an und macht Spaß“, so ihr Resümee. Ihr Dank galt den Stifterinnen und Stiftern für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung und für das Vertrauen, das diese dem HAUS DER STIFTER und auch der Stadtsparkasse Augsburg geschenkt haben.

Interessante Einblicke vermittelten zwei Kurzvorträge. Die Stiftung für Umwelt und Tierschutz fördert aktuell die Arbeit der Umweltstation Augsburg. Nicolas Liebig, Geschäftsführer Landschaftspflegeverband, präsentierte den Gästen die Arbeit der Umweltstation. Ob Erhalt der biologischen Vielfalt, Etablierung eines nachhaltigen Lebensstils oder auch Kinder für die Natur und Umwelt zu begeistern, indem z. B. zusammen ein Insektenhotel gebaut wird, das alles und noch viel mehr hat sich die Umweltstation auf die Fahnen geschrieben.

Die Hatelma-Stiftung steht für die Förderung von Literatur und Lesen. Prof. Dr. Andrea Bartl rief die Stiftung vor zwei Jahren ins Leben um ihre „große Lebensliebe“, die deutschsprachige Literatur, zu unterstützen. Denn: „Lesen bewegt. Immer. Überall.“, so die Stifterin. Die Hatelma-Stiftung schreibt Stipendien für junge Autor*innen aus, kümmert sich um die Leseförderung von Kindern und gibt, zusammen mit einem Verlag, eine eigene, kleine Buchreihe heraus. Lesen macht Freude, davon ist Prof. Andrea Bartl überzeugt und das möchte sie über die Aktivitäten der Stiftung vermitteln.

„Fasziniert“ sei sie, so Cornelia Kollmer, „über die Vielfalt an Möglichkeiten, die eine Stiftung bringen kann“ und sie versprach, dass die Stadtsparkasse Augsburg auch weiterhin aktiv am Ball bleiben wird. So wird die erfolgreiche Aktion „Wir doppeln Ihre Weihnachtsspende“ 2019 ins vierte Jahr gehen.

Spenden und Zustiftungen sind auf das HAUS DER STIFTER-Spendenkonto IBAN DE03 7205 0000 0000 0781 21 jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.