Mehr Komfort beim Mobile Banking: Stadtsparkasse Augsburg-Kunden überweisen mit „Kwitt“ von Handy zu Handy

Seit dem Update vom 28. November von Deutschlands meistgenutzten Banking-Apps, den beiden Sparkassen-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse +“, freuen sich auch Stadtsparkassen-Kunden mit einem Smartphone über eine neue Funktion: die sichere und bequeme Zahlungsfunktion mit dem Namen „Kwitt“.

Kwitt
Damit ist es allen rund 4,5 Millionen Nutzern der Apps möglich, mit einem Smartphone Geldbeträge an die Mobilfunknummer eines Dritten zu senden. Bei Beträgen bis 30 Euro ist dies sogar ohne TAN möglich. Mit diesem System wurden die vielfach ausgezeichneten Banking-Apps der Sparkassen-Finanzgruppe um eine wesentliche Funktion für den mobilen Alltag erweitert.

Handy-zu-Handy-Zahlungen sind heute in Deutschland noch kaum verbreitet, weil die vorhandenen Angebote eine zu geringe Reichweite haben. Mit „Kwitt“ wird ein Beitrag geleistet, dieses schnelle und bequeme Zahlverfahren auf dem deutschen Markt voranzubringen.

Mit dem einfachen Bezahlen von Handy zu Handy unterstützen die Sparkassen-Apps den mobilen Alltag derjenigen Kunden, die immer mehr Dinge des Alltags mit dem Smartphone erledigen wollen.
Um in den Genuss der neuen Funktionen zu kommen, müssen Sparkassen-Kunden mit einem onlinefähigen Girokonto lediglich die neueste Version der Apps laden und auf ihrem Smartphone installieren. Eine einmalige Online-Registrierung für den Dienst ist Voraussetzung.

Neben der Funktion „Kwitt“ bietet die Stadt-sparkasse Augsburg auch die Fotoüberweisung über die neuen S-Apps an:
Foto machen, statt IBAN abtippen
Mit der Fotoüberweisung in Sparkasse und Sparkasse+ können Rechnungen, Überweisungsträger und Mahnungen einfach mit dem Smartphone abfotografiert werden. Die zahlungsrelevanten Daten werden automatisch erkannt und direkt in das Überweisungsformular übertragen. Lästiges Abtippen gehört der Vergangenheit an. Einfach die vorliegende Rechnung mit der Foto-App fotografieren und IBAN und TAN ergänzen. Schon ist die Überweisung auf dem Weg zum Empfänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.