Leonardo Projekt London: 3 Wochen am European College of Business und Management

London_3

London, größte kulturelle Metropole in Westeuropa, einer der wichtigsten Bankenschauplätze weltweit und internationales Wirtschaftszentrum. Und wir, Marvin Bier und Sebastian Kiera, zwei Azubis aus dem zweiten Lehrjahr der SSKA, waren mittendrin statt nur dabei.

London hat alles zu bieten, was man sich wünscht: Vom noblen Bankenviertel, in dem alles nur aus Stahlträgern und Glas besteht, wo jeder Mensch in Eile ist und wild gestikulierend in den unterschiedlichsten Sprachen telefoniert, aber auch die Camden Markets, ein Ort an welchem wir gerne Zeit verbracht haben und uns für die weitere Erkundung der Stadt gestärkt haben. Der Schmelztigel der verschiedenen Kulturen wird in London besonders am Essen deutlich. Auf den Camden Markets war so gut wie jedes Land mit einem eigenen Stand vertreten. Vom amerikanischen Burger über die polnische Bratwurst bis hin zum indischen Curry wurde alles frisch zubereitet.

Gerade diese kulturelle Vielfalt hat uns sehr beeindruckt und macht London zu einer vielseitigen und interessanten Großstadt.



Unter den vielen Bewerbern hatten wir das Glück für diese einzigartige Fortbildung ausgewählt zu werden.
In fünf Vorbereitungstreffen wurden wir und 21 andere Auszubildende der verschiedenen kaufmännischen Ausbildungsrichtungen unserer Berufsschule intensiv auf die gemeinsam bevorstehende Reise vorbereitet.

London_1

Angekommen in London mussten wir uns zuallererst im weitläufigen U-Bahn-Netz orientieren. Die Gastfamilien nahmen uns sehr herzlich auf und gaben uns einen dreiwöchigen Einblick in den englischen Alltag.

Die meiste Zeit unseres Aufenthalts verbrachten wir am „European College of Business and Management“ (ECBM), in welchem wir verschiedenste Kurse mit wirtschaftlichem und politisch-kulturellem Hintergrund belegt haben. Während unserer Zeit am College betreute uns unser Mentor Ron Stradling. Er unterstützte uns bei den Projektarbeiten und bereitete uns auf die schriftliche und mündliche Abschlussprüfung vor. Trotz des umfangreichen Lernpensums blieb abends und am Wochenende ausreichend Zeit, um London inklusive Nachtleben zu genießen.

Sowohl kulturelle Highlights wie der Besuch von Windsor Castle oder eine Fahrt mit dem „London Eye“ wie auch Shopping im Harrods und der abendliche Gang ins Pub gehörten zum Programm.

Wir freuen uns sehr, dass wir an der Weiterbildung zum internationalen Bankkaufmann haben teilnehmen können und bedanken uns dafür ganz herzlich, dass dies uns beiden ermöglicht wurde. Entgegen dem weit verbreiteten Vorurteil hatten wir durchgehend Sonnenschein ;)

Mehr über das Leonardo Projekt London könnt ihr hier nachlesen.


Marvin Bier & Sebastian Kiera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.