Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Ganz nah dran trotz Abstand

veröffentlicht am17. Juni 2020 | Kategorie: Ausbildung

Ganz nah dran trotz Abstand

Die Corona-Zeit birgt so viel Veränderung. Einiges davon ist aber nicht negativ behaftet, sondern hat vielmehr positive Auswirkungen. Auch in der Ausbildung bei der Stadtsparkasse Augsburg hat sich so einiges verändert.

8 Wörter – 8 Wochen – 1 Frage: Was hat sich bei uns in der Ausbildung verändert?

Corona. 

Covid19.

Abstand.

Maske.

Ausbildung.

Herausforderung.

Veränderung.

Zusammenhalt.

Statt „Face to Face“ heißt es „Phone to Phone“ 

Stell dir mal vor, du wirst von deinem Bankberater angerufen und er erkundigt sich, ob bei dir soweit alles in Ordnung ist. Einfach so, weil die aktuelle Lage gerade sehr außergewöhnlich ist. 

Genau solche Anrufe tätigen auch wir Azubis zur Zeit. Wir lernen, zusammen mit unseren Kolleginnen und Kollegen in der Geschäftsstelle, was es heißt für die Kunden da zu sein. Da es eine Zeit gab, in welcher der persönliche Kontakt so weit es ging eingeschränkt wurde, haben wir telefonisch einiges gelernt. Das Tolle daran: die Reaktionen der Kunden waren durchwegs positiv! 

Allmählich kehrt das „normale“ Leben ein Stückchen zurück. Dennoch nehmen wir Sparkassen-Azubis diese Zeit als großen Input und Erfahrungswert für die Zukunft mit. Wir sind live bei einer finanziellen Krise dabei und wir erleben mit, diese Rückschläge zu drehen und die positiven Entwicklungen zu sehen!

Selbststudium vs. Digitalisierung

Die gute alte Berufsschule wird doch noch modern. Ob über eine Online-Lernplattform, per Zoom oder Telefon – die Lehrer sind für uns da. Auch wenn wir nur eine kleine Frage haben, werden uns diese wirklich ausführlich erklärt und immer wieder muntern uns die Lehrer auf, wir sitzen ja im gleichen Boot. 

Seit einigen Wochen dürfen unsere Abschlussklassen wieder – natürlich unter strengen Hygieneauflagen – in die Schule. Es ist schon ein komisches Gefühl nur einzeln am Tisch zu sitzen, aber ein tolles Gefühl seine Ausbildungskollegen wieder zu sehen. Ganz abgesehen von den Lehrern natürlich. 

Damit wir uns den Berufsschulstoff auch aneignen können, haben wir von unserer Ausbildungsabteilung sogenannte „Lernzeiten“ zur Verfügung gestellt bekommen. Hier dürfen wir uns in der Arbeit uns zum Lernen weg setzen. Durch die Online-Plattform verläuft das Lernen sehr einfach, sodass wir sämtliche Unterlagen in der Arbeit ausdrucken und bearbeiten können. 

Safety first!

Maske hier, Maske dort, Maske Pflicht. Bezüglich unserer Sicherheit wurde von Anfang beschlossen, dass wir Azubis in unserer „Heimatgeschäftsstelle“ bleiben sollen. Da wir viel rotieren und an mehreren Orten immer wieder eingesetzt werden, war dies ein wichtiger Schritt, um den vielseitigen Kontakt einzuschränken. Zudem haben wir von der SSK Augsburg Masken gestellt und durch unseren stetigen Kundenkontakt sogar noch eine on top bekommen! Was zunächst ungewohnt war, ist mittlerweile Alltag geworden. Für die wieder eingeführten Beratungsgespräche haben die Geschäftsstellen Plexiglaswände zum Schutz der Mitarbeiter und Kunden bekommen. 

Auch wenn die Masken das halbe Gesicht verstecken kommt der Spaß und das Lachen nicht zu kurz. Besonders jetzt merken wir immer wieder, wie schön es ist in einem Team zu arbeiten. Wir halten zusammen, wir unterstützen uns und wir sind füreinander da.

#gemeinsamdadurch

Neben all den Veränderungen ist eines wirklich hervorzuheben: Immer wieder erhalten wir von unserem Arbeitgeber, der Stadtsparkasse Augsburg, ein kleines Dankeschön in Form von Schokolade oder anderen Süßigkeiten. Diese Wertschätzung gibt uns allen Kraft und Ausdauer auch in schwierigen Zeiten zusammenzuhalten.

Bleib auch du gesund und denk dran: Kein Nachteil ohne Vorteil – das ist eine besondere Zeit aus der wir sehr viel positives für die Zukunft mitnehmen können! ☺ 

Eure Azubis der Stadtsparkasse Augsburg