Eröffnung der Ausstellung „Israelis & Deutsche“

Gestern Abend eröffneten Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister der Stadt Augsburg, Hellmut Königshaus, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Dr. h.c. Henry Brandt, Gemeinderabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg die Ausstellung „Israelis & Deutsche.
Nach der Begrüßung durch Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg, sprach Dr. Alexandra Nocke, Kuratorin der Ausstellung, einleitende Worte.
 

Die Ausstellung ist vom 29. Juni bis 21. Juli 2016 anlässlich des Jubiläums „50 Jahre diplomatische Beziehungen Israel-Deutschland“ in der Kundenhalle der Stadtsparkasse Augsburg zu sehen.

Vor 50 Jahren nahmen Deutschland und Israel diplomatische Beziehungen auf. Mit der Wanderausstellung würdigt die Deutsch-Israelische Gesellschaft bekannte und weniger bekannte „Brückenbauer“, die in den vergangenen Jahrzehnten zivilgesellschaftliche Verbindungen zwischen beiden Ländern auf- und ausbauten.

Die historische Klammer für die Ausstellung setzt ein Zeitstrahl von 1949 bis 2015. Die Themen Prolog, Kluft, Annäherung, Wegbereiter, Verbindungen und Schieflage werden in acht Modulen näher beleuchtet. Mittels Texten, Zitaten, Fotos und Briefen werden die Geschichten von rund 160 Politikern, Kulturschaffenden, Medienvertretern, Sportlern, Wissenschaftlern und Unternehmern aus Deutschland und Israel erzählt.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung spielte das Klezmertrio „Feygele“.

Vielen Dank für die Fotos an Andreas Emmert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.