Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Der richtige Zeitpunkt für den Immobilienverkauf

veröffentlicht am10. Februar 2020 | Kategorie: Finanzen & Service

Der richtige Zeitpunkt für den Immobilienverkauf

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu verkaufen? Schließlich ist die Nachfrage nach Immobilien aktuell hoch, die Preise ebenso. Ein guter Verkaufszeitpunkt also – oder nicht? Wir haben mit dem Immobilienexperten Andreas Klein, Leiter des ImmobilienCenters der Stadtsparkasse Augsburg, gesprochen. Er weiß, worauf Verkäufer achten müssen und wie man einen möglichst hohen Erlös erzielt.

Wie ist die derzeitige Marktlage?

Aufgrund der immer noch sehr niedrigen Zinsen ist der Immobilienmarkt weiterhin angespannt. Während viele Interessenten weiterhin auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum sind, scheuen sich die Immobilienbesitzer aufgrund alternativloser Kapitalanlagen zu verkaufen. Der Käufer sollte jedoch weiterhin konstant auf der Suche bleiben, da sich der Gesamtaufwand aufgrund der niedrigen Zinsen immer noch lohnt.

Sehen Sie Anzeichen für eine Immobilienblase?

Von der Gefahr einer Blasenbildung auf dem Markt für Wohnimmobilien kann derzeit nicht ausgegangen werden. Die Immobilienpreise sind im Vergleich zu den Mietpreisen zwar stärker gestiegen, diese Abweichung ist allerdings in einem normalen Bereich. Zu beachten ist außerdem, dass die Zinsen in diesem Zeitraum weiterhin nachgegeben haben. Diese Entwicklung fängt die Abweichung der Preise auf.

Wie schätzen Sie die Entwicklung der Mieten ein?

Die Mietpreise bei Mieterwechsel und Neuvermietungen werden weiterhin kontinuierlich steigen. Der Markt der Mietsuchenden ist zu groß um diesen Anstieg zu stoppen. Allerdings müssen natürlich gesetzliche Vorgaben, wie zum Beispiel der Mietspiegel, in Zukunft berücksichtigt werden. Auch weitere Einschränkungen des Gesetzgebers können hier zukünftig eine wichtige und entscheidende Rolle einnehmen. Die bisher eingeführten Maßnahmen haben allerdings noch keine großen Auswirkungen gezeigt.

Lohnt sich eine Kapitalanlage in Immobilien noch?

Vor wenigen Monaten hat die Europäische Zentralbank (EZB) den Strafzins für Einlagen erneut erhöht. Eine Lockerung der Geldpolitik rutscht somit weiter in die Ferne. Es ist ein Indikator dafür, dass der Immobilienmarkt mangels Alternativen am Kapitalmarkt weiterhin attraktiv bleiben wird. Jedoch sollte man jedes Immobilieninvestment individuell bewerten. Hier spielen mehrere Faktoren wie z.B. Lage, Vermietungszustand, steuerliche Rahmendaten usw. eine große Rolle.

Auf was sollte beim Kauf einer Immobilie geachtet werden?

In erster Linie sollte der Käufer immer den Kaufpreis in Frage stellen. Denn aufgrund der großen Nachfrage sehen wir ständig Angebote mit überzogenen Kaufpreisen. Die Bewertung der Lage ist für mich einer der wichtigsten Punkte. Danach geht es schon weiter mit Rechten die im Grundbuch eingetragen sein können. Hier haben wir schon ganz oft erlebt, dass Käufer aufgrund diverser Einträge schlechte Erfahrungen machen mussten. Es ist immer Empfehlenswert bei einem Immobilienkauf einen Experten zu Rate zu ziehen.

Was wird sich an der Maklerprovision beim Immobilienverkauf ändern?

Ein geplanter Gesetzesentwurf des Bundestages sieht vor, dass ein Makler bei der Vermittlung eines Verkaufs vom Käufer und Verkäufer eine Provision nur noch in gleicher Höhe verlangen kann. Die neuen Regeln könnten ab September 2020 in Kraft treten. Von der Sparkassenorganisation werden diese Änderungen begrüßt, da wir bisher bereits mit einer Provisionsteilung arbeiten und dies Transparenz für beide Parteien schafft.

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Aber welchen Wert hat Ihre Immobilie und wie können Sie vorgehen?

Den Marktwert einer Immobilie richtig einzuschätzen gehört zu den komplexesten Aufgaben beim Immobilienverkauf. Hier sollte dringend der Rat eines Experten eingeholt werden. Für einen ersten Anhaltspunkt nutzen Sie gerne unseren Preisfinder. Innerhalb von wenigen Minuten erhalten Sie nach Eingabe der Immobiliendaten einfach und unkompliziert eine Einschätzung per E-Mail. Im Nachgang empfehlen wir Ihnen einen Vor-Ort-Termin mit einem unserer erfahrenen Immobilienmakler, denn nur so kann der optimale Verkaufserlös realistisch eingeschätzt werden.