Alle Jahre wieder: So geht Sparschwein heute

Am 30. Oktober ist Weltspartag. Ein Ziel dieses Tages, nämlich insbesondere den Jüngsten in der Gesellschaft das Sparen näher zu bringen, unterstützt die Stadtsparkasse Augsburg mit ihrer Kindersparwoche vom 28. bis 31. Oktober 2019.

In dieser Woche können Kinder ihr Sparschwein in ihre Sparkasse bringen und für das Ersparte kleine Geschenke erhalten. In einigen Geschäftsstellen, so z.B. in der Hauptstelle am Königsplatz, werden sogar eigene Kinderschalter „eröffnet“. Am Weltspartag selber um 14:30 Uhr besuchen Wolle, Wiwi und Wawa die Hauptstelle. Dabei nehmen die Handpuppenspieler das kleine und große Publikum mit auf eine Reise, auf der sie neue Freunde kennen lernen und gemeinsam spannende Abenteuer bestehen.

Cornelia Kollmer, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Augsburg, findet: „Sparen ist kinderleicht, macht Spaß und wird in der Kindersparwoche noch zusätzlich mit einem Geschenk belohnt. Dazu wartet auf unsere jungen Kunden noch das große Knax-Gewinnspiel mit tollen Preisen – ein Besuch bei der Stadtsparkasse Augsburg lohnt sich selbstverständlich immer, in der Kindersparwoche aber ganz besonders.“

Ins Leben gerufen wurde der Weltspartag am 31.10.1924 während der Jubiläumsfeier zum hundertjährigen Bestehen der Sparkassen in Mailand. Cornelia Kollmer betont in diesem Zusammenhang: „Die Förderung finanzieller Bildung – vor allem von Kindern und Jugendlichen – ist ein Auftrag für die Sparkassen. Es ist immer wieder in den Medien zu lesen, wie lückenhaft das Finanzwissen von Jugendlichen ist. Daher laden wir z. B. Schülerinnen und Schüler zur Betriebserkundung in unsere „Impulswerkstatt“ ein, um sie dort für finanzwirtschaftliche Themen zu begeistern. Die Impulswerkstatt macht modernes Banking durch Ausprobieren und Selbermachen erlebbar und vermittelt Finanzwissen praxisnah.“

Spielerisch den Umgang mit Geld erlernen, dabei unterstützt die KNAX-Taschengeld-App. Die App dient als „virtuelles“ Taschengeldkonto, das von den Eltern verwaltet wird. Kinder lernen über die App das Prinzip des Ein- und Auszahlens oder wie ein Sparziel erreicht werden kann. Finanzerziehung, die Spaß macht und gleichzeitig eine ideale Vorbereitung für das ‚reale‘ Kinder-Girokonto S MaX darstellt. Ab 7 Jahre können Kinder bei der Stadtsparkasse Kindern ein eigenes Girokonto führen, das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt; die Kontoführung ist kostenfrei.

Warum ist auch nach 95 Jahren die Idee des Weltspartages immer noch aktuell? Cornelia Kollmer hat da ihre ganz eigene Theorie: „Trotz Niedrigzinsphase halte ich nichts davon, Geld einfach so auf den Kopf zu hauen. Im Großen wie im Kleinen ist Sparen noch immer die wirksamste Methode um für die Zukunft ein solides finanzielles Fundament aufzubauen – oder um sich kleine und auch größere Wünsche erfüllen zu können. Aber auch unvorhersehbare Ausgaben lassen sich mit einem „Sparpolster“ leichter bewältigen. Um in der Niedrigzinsphase eine attraktive Rendite zu erwirtschaften, stellen Anlageformen wie Aktien und Fonds eine gute Möglichkeit dar. Mit einem Sparplan kann man bereits ab 25 Euro im Monat starten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.