Zu Besuch bei der Weltmarke McDonald’s

Als Belohnung für gute Leistungen durften wir Azubis aus dem zweiten Ausbildungsjahr zu einer Betriebsbesichtigung. Als Ziel wurde dieses Jahr McDonald’s Augsburg ausgewählt.

Bei sonnigem Wetter und bester Laune trafen wir uns um kurz vor 9:00 Uhr vor dem McDonald’s am Königsplatz. Kurze Zeit später wurden wir von drei Mitarbeitern abgeholt und in einen Schulungsraum gebracht. Dort angekommen stellte sich das Personal vor und wir teilten uns in zwei Gruppen auf. Für eine Gruppe ging es sofort los, den Betrieb zu erkunden.

Wir gingen als erstes in den Keller des Gebäudes und waren erstaunt, wie groß dieser ist. In verschiedenen Stufen werden hier die Waren gekühlt gelagert, denn bei McDonald’s ist es genau vorgeschrieben, bei wie viel Grad die Lebensmittel lagern müssen. Nach dem Kellerrundgang war die beste Station dran: wir durften einen Blick in die Küche werfen. Wusstet ihr, dass der Burger erst hergestellt wird, wenn ihr diesen bestellt? Die Bestellung geht ein und der Mitarbeiter macht sich an die Arbeit. Er stellt euren Cheeseburger, Big Mac oder andere Speisen immer frisch zusammen. An diesem heißen Tag durfte sich noch jeder von uns Azubis zum Schluss  an der Eismaschine bedienen.

Die andere Hälfte wurde von der Restaurantleiterin und ihrer Assistenz mit einer PowerPoint Präsentation rund um die Themen Ausbildung, Ware, Management, Systemgastronomie und vieles mehr informiert. Habt ihr gewusst, dass McDonald’s kein Fleisch aus anderen Ländern importiert? Kaum vorstellbar – aber das versicherte uns Herr Hendrikx. Er ist Franchisenehmer und besitzt mehrere McDonald’s-Restaurants in Augsburg. Besonders interessant für mich war sein Werdegang, da er schon in vielen verschiedenen Ländern für McDonald’s im Management gearbeitet hat.

Es war ein spannender Vormittag mit vielen Informationen rund um das weltbekannte Unternehmen. Wir hatten alle sehr viel Spaß und fanden es toll, auch einmal den Alltag in einer anderen Branche erleben zu dürfen. Falls ihr einmal die Chance bekommt, an so einer Besichtigung teilzunehmen, kann ich es euch nur empfehlen.

Abschließend bleibt zu sagen: Danke Herr Hendrikx und McDonald’s Augsburg für einen informativen und spaßigen Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.