Wir gratulieren Student Christian Grunwald zum Gewinner von Planspiel Börse

„Winter is coming“ unter diesem Nickname startete Christian Grunwald seine persönliche Rallye am Aktienmarkt. Im Zeitraum von Anfang Oktober 2013 bis Mitte Dezember 2013 erhöhte er sein Startkapital von 100.000 Euro um 9,63 % und kam damit auf ein Endkapital von 109.637,18 Euro. Sein virtuelles Portfolio umfasste 19 Werte: Adidas, Apple, AXA, Bayer, Commerzbank, Daimler, Fresenius, Google, IMB, HeidelbergCement, Intel, K + S, Münchener Rück, Sony, Volkswagen, BASF, Brent Crud Quanto-Zertifikat, Palladium-Zertifikat und Rare Metals Index-Zertifikat waren es, mit denen der „Aktionär“ seinen Ertrag erzielte.

PlanspielBoerse_2014

Die Strategie ging auf und der Student der Fachhochschule Kaufbeuren belegte den 1. Platz. Knapp 100 Teams aus dem Geschäftsgebiet der Stadtsparkasse Augsburg ließ der Börsencrack hinter sich. Auch im bayern- und deutschlandweiten Vergleich gelangen Christian Grunwald Topplatzierungen: der vierte Platz von 1.795 Teams (Bayern) und der 34. Rang von 4.201 Gruppen (Deutschland) stellen mehr als einen Achtungserfolg dar. Klaus Stanke und Andreas Haltmayr überreichten Christian Grunwald in den Räumen der Stadtsparkasse Augsburg seinen Preis. Der glückliche Gewinner freute sich über ein gerahmtes, historisches Wertpapier, eine Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro.


Bereits zum 31. Mal wurde von den Sparkassen mit dem Planspiel Börse ein Projekt angeboten, dass Wirtschaftserziehung in die Schulen bringt. Seit 2012 wird das Spiel auch den Studenten der Universitäten und Hochschulen angeboten. Die Stadtsparkasse Augsburg ist von Beginn an Partner des Projektes. Hier wird Wirtschaftswissen vermittelt, für Finanzthemen sensibilisiert und die Teilnehmer zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld hingeführt. Bundesweit beteiligten sich 4.201 Teams. Aus dem Geschäftsgebiet der Stadtsparkasse Augsburg nahmen 98 Teams teil. Das Börsenspiel ist ausgezeichnet als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.