SEPA kommt – trotzdem am 1. Februar 2014

Die SEPA-Umstellung beschäftigt uns in der Stadtsparkasse Augsburg und unsere Kunden seit über 2 Jahren. Kurz vor der Abschaltung der nationalen Zahlungsverkehrssysteme kam ein weitreichender Vorschlag der EU-Kommission: Sparkassen und Banken dürfen – entgegen bisher geltendem nationalem Recht – 6 weitere Monate (bis 1. August 2014) weiterhin Zahlungen im DTA-Format von Kunden annehmen, die die SEPA-Umstellung nicht rechtzeitig geschafft haben.
Das EU-Parlament und der EU-Rat müssen dem zwar formell noch zustimmen, haben aber bereits signalisiert, dies auch rückwirkend zu tun.

SEPA_Info_Frist

Was bedeutet das konkret für Kunden der Stadtsparkasse Augsburg?

Dieser Aufschub erlaubt es uns, am 1. Februar 2014 ohne Änderung weiterhin den „alten“ Zahlungsverkehr abzuwickeln. Ganz so einfach ist es aber für uns nicht, denn auch wir haben ebenso wie Sie einige Prozesse und auch Vereinbarungen mit Dienstleistern bereits umstellen müssen.

Daher haben wir Ihnen eine Übersicht erstellt, welche Zahlungen wir auf welchen Wegen

  • ab 1. Februar 2014 nicht mehr verarbeiten,
  • noch bis 31. Juli 2014 annehmen
  • oder

  • im Rahmen der gesetzlichen Übergangsfrist bis 1. Februar 2016 weiterhin ausführen.

Sie können diese hier herunterladen.


Bei weiteren Fragen steht Ihnen Ihr Kundenberater gerne zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie übrigens nach der Anmeldung im Online-Banking auf der rechten Seite.

Ein Kommentar zu “SEPA kommt – trotzdem am 1. Februar 2014

  1. gallus1974@gmail.com'
    13.03.2014 bei 11:32

    Die noch verbleibende Zeit bis zum 1. August sollte jeder nutzen, um sich endgültig auf SEPA einzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.