Gemeinsam für ein saniertes Theater für Stadt und Region

Stiftung Theater Augsburg in der HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg gegründet. Freunde des Theater Augsburg e.V. leistet großzügige Starthilfe.

Das Theater Augsburg gehört zu den bedeutenden Kultureinrichtungen für Augsburg und die Region. Seit dem Wiederaufbau und der Wiedereröffnung des Stadttheaters im Jahre 1956 haben am Großen Haus keine umfassenden Renovierungsmaßnahmen mehr stattgefunden. Dem massiven Nachholbedarf wird nun Rechnung getragen, bauliche Mängel sollen im ersten Bauabschnitt beseitigt werden. Darüber hinaus müssen auch die verschärften rechtlichen Anforderungen an öffentliche Gebäude in Bezug auf Barrierefreiheit, Denkmal- und Brandschutz berücksichtigt werden. In einem zweiten Bauabschnitt erfolgt dann der erweiterte Neubau mit Werkstätten, Multifunktions- und Probebühnen, Orchesterprobensaal mit Ticketverkauf, Verwaltung, Gastronomie und Hoffmannkeller.

Private Förderer spielen seit Jahrzehnten eine bedeutsame und unverzichtbare Rolle für das Theater. Deren finanziellen Beiträge ermöglichten neben dem Wiederaufbau des Stadttheaters Augsburg in den 50er Jahren bereits die Realisierung vieler kreativer und künstlerischer Projekte. Um an diese Tradition des Bürgerschaftlichen Engagements anzuknüpfen, wurde die Stiftung „Theater Augsburg“ im HAUS DER STIFTER errichtet. Zunächst soll damit die Sanierung und Modernisierung des Theater Augsburg unterstützt werden. Gleichzeitig ist es der Stiftung Anliegen und Ansporn zugleich, die kulturelle, soziale und gesellschaftliche Relevanz des Theaters für Augsburg und die Region zu bewahren.

„Mit Hilfe der Stiftung können potentielle Spender nicht nur die große Gemeinschaftsaufgabe „Sanierung Theater“ unterstützen. Sie haben jetzt auch die Möglichkeit, durch Zustiftungen oder testamentarische Zuwendungen die Arbeit des Theater Augsburg über die Dauer der Sanierung hinaus nachhaltig zu fördern“, erklärt Cornelia Kollmer, Kuratoriumsvorsitzende vom HAUS DER STIFTER und präsentiert stolz die unterschriebene Errichtungsurkunde. Mit einer eigenen Namensstiftung kann die Verbundenheit zum Theater und das persönliche Engagement sogar dauerhaft erhalten werden.

v.l. OB Dr. Kurt Gribl, Cornelia Kollmer (Kuratoriumsvorsitzende Haus der Stifter), Rolf D. Neuburger (Vorstand Freunde des Theater Augsburg e.V.) Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Starthilfe bei der Spendenakquise zur Theatersanierung gibt der Verein der Freunde des Theater Augsburg e.V. Rolf D. Neuburger, Vorstand der Theater-Freunde, präsentierte einen Spendenscheck in Form eines Ziegels als symbolischen „Ersten Baustein“ zum „Preis“ von 10.000 Euro. Der Verein hofft mit dieser Aktion auf viele Nachahmer und weitere Unterstützer zu Gunsten der Stiftung Theater Augsburg.
Die Theaterfreunde unterstützen mit ihrer Förderung traditionsgemäß einzelne Projekte. Ihr Ziel: Einen möglichst großen Beitrag für eine geplante „Begegnungsstätte“ im neu sanierten Theater zu leisten.

„Die Spende ist Ausdruck eines ebenso leidenschaftlichen wie umfassenden Engagements für unser Theater und seine so dringend notwendige Sanierung. Diese Form der privaten Förderung, die für das Theater Augsburg unverzichtbar ist, verdient großen Respekt und Hochachtung“, so Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.


Auch Sie möchten die Sanierung des Theater Augsburg finanziell unterstützen? Dann spenden Sie bitte an

HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg
IBAN: DE03 7205 0000 0000 0781 21
Verwendungszweck: Spende Theater Augsburg

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihre vollständige Adresse im Verwendungszweck an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.