Fondsmythen – Wir räumen auf mit Vorurteilen, Teil 3

Kennen Sie das?
Sie ärgern sich über die niedrigen Zinsen und wollen Ihr Geld in Bewegung bringen. Schließlich möchten Sie aktiv Vermögen aufbauen. Trotzdem zögern Sie, wenn’s ums Anlegen geht.
Der Grund dafür sind oft Vorurteile und Mythen gegenüber Fondsprodukten.
Höchste Zeit, damit aufzuräumen.

Sie haben den Anfang verpasst? Hier kommen Sie zu Teil 1.


Mythos Nr. 9: Investmentfonds bieten keinen schnellen Überblick über den aktuellen Anteilspreis des Fonds.


Jeder Inhaber von Deka-Investmentfonds kann rund um die Uhr auf deka.de den aktuellen Anteilspreis sämtlicher Deka-Investmentfonds abrufen.

Da nahezu alle Fonds, mit Ausnahme geschlossener Immobilienfonds, börsentäglich ge- und verkauft werden können, ist die Wertermittlung jederzeit möglich. Bei Online-Depotführung kann das Depot und die Entwicklung der einzelnen Werte jederzeit eingesehen werden. Darüber hinaus erhält jeder Fondsbesitzer einmal jährlich einen Depotsauszug mit einer genauen Übersicht über seinen Fondsbestand und einer Bewertung zum Jahresende. Auch über die Ausschüttungen zum Ausschüttungstermin gibt es Informationen.

 

Mythos Nr. 10: Investmentfonds sind nicht vertrauenswürdig.

Investmentfonds zählen mittlerweile zu einer der beliebtesten Anlageformen.

Bei der Deka, dem Wertpapierhaus der Sparkassen, managen Experten die Fonds. Ihr Berater Ihrer Sparkasse informiert Sie ausführlich über diese Anlagform und zeigt deren jeweilige Chancen und Risiken auf.

 

Mythos Nr. 11: Investmentfonds sind intransparent.

Ganz im Gegenteil. Eine Fondsgesellschaft ist sogar zu hoher Transparenz verpflichtet.

Auf deka.de kann jederzeit die Entwicklung der einzelnen Fonds und deren jeweilige Zusammenstellung eingesehen werden (Top 10). Darüber hinaus erhält jeder Kunde beim Kauf umfangreiches Informationsmaterial sowie die jeweilige Kostenzusammenstellung ausgehändigt. Fonds unterliegen auch einer strengen Regulierung, denn Aufsichtsbehören und Wirtschaftsprüfer überwachen laufend den Markt. Zudem erhalten Sie bereits im Rahmen der Anlageberatung zum Kauf von Investmentfonds das jeweilige Produktinformationsblatt.

 

Mythos Nr. 12: Investmentfonds sind nichts für mich, da ich durch die dotcom-Blase viel Geld verloren habe.


Für jeden Anlegertyp kann es passende Anlagelösungen geben.

So kann jeder Kunde schon mit kleinen Beträgen – die jederzeit angepasst werden können – anhand der individuellen Chancen-/Risikoneigung investieren.

Quelle: DekaBank

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.