Eröffnung Weihnachtsausstellung „Die große Liebe zum kleinen Spiel“

Die Weihnachtsausstellung der Stadtsparkasse Augsburg dreht sich dieses Jahr rund ums Puppenspiel. Der Verein „Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V.“ wurde vor 25 Jahren gegründet. Ein Vierteljahrhundert Vereinsarbeit war für das Kreditinstitut Anlass genug, den Verein bei der diesjährigen Weihnachtsausstellung in den Fokus zu stellen.

von links: Renate Schneider, Augsburger Puppenkiste, Cornelia Kollmer; Vorstandsmitglied Stadtsparkasse, Christoph Mayer, Vorsitzender Verein Freunde des Augsburger Puppenspiels, Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender Stadtsparkasse, Melanie Marschall und Hans Kautzmann, Augsburger Puppenkiste

In der Ausstellung stellt sich der rührige Verein mit seinen verschiedenen Projekten vor und präsentiert unterschiedliche Figurenarten der geförderten Theater. So werden beispielsweise Marionetten der Augsburger Puppenkiste und Figuren aus dem Nachlass der „Übertreppenhausbühne“ von Erina Dorina Kroher gezeigt.

Auf der Vernissage begrüßte Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg, im vorweihnachtlichen Rahmen zahlreiche Gäste. Christoph Mayer, Vorsitzender des Vereins, führte danach die Gäste in die Ausstellung ein. Umrahmt wurde der Abend mit Schmankerl aus der Augsburger Puppenkiste. Es gab großen Applaus für die drei Puppenspieler: Melanie Marschall, Renate Schneider und Hans Kautzmann.

 

Die Ausstellung ist bis zum 5. Januar 2018 während der Öffnungszeiten

Montag und Donnerstag 08:30 Uhr – 18:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch 08:30 Uhr – 16:00 Uhr
Freitag 08:30 Uhr – 15:00 Uhr

in der Kundenhalle der Hauptstelle, Halderstraße 1 – 5, in Augsburg zu sehen.

 

Hier finden Sie die Bildergalerie zur Eröffnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.